Philosophie

 Leider ist der Begriff Insolvenz in unseren Alltagen immer häufiger zu hören. Natürlich ist es kein moderner Begriff,
da eine elementale Form der Insolven schon in den uralten Gesellschaften existierte.


 Insolvenz ist eine finazielle und rechtliche Lage, die während der menschlichen Geschichte immer wieder neudefiniert wurde, aber es bedeutete inallen Alter immer das gleich zu lösende Problem.

 Die Zielsetzungmeiner Unternehmung ist, die vermeidung der Insolvenz meiner Mandanten und damit die Rettung von Arbeitsplätzen. In der schon bestehenden Insolvenz ist mein Ziel die Behandlung der Lage und die befriedigung der Gläubiger, der erneute Betrieb der einzelnen Produktionfaktore. Ich Glaube, dass ich mit meiner Arbeit zur Erhöhung des Anteils der Beschäftigten und zum Zuwachs der Gesellschaft beitrage.

 Es ist nicht schwer, etwas zu zerstören, zu schließen, zu liquidiren, obwohl auch es unter den heutigen Rechtsverhältnissen eine Aufgabe von Fachkenntniss ist. Während des Krisenmanagementes haben wir mit meinen Kollegen lieber die Zielsetzung etwas neu auszufinden, neu zu denken, zur Produktion fertige Geräte in die Wirtschaft zurückzusetzen.
Für mich bedeutet Insolvenz nicht das Ende von etwas, sondern lieber den Neuanfang, den Neustart, die potentielle Erhaltung von Arbeitsplätzen oder es bedeutet die Möglichkeit von neuen Arbeitsplätzen statt der eventuell entfallenden Arbeitsplätzen.  

 Mein wichtigstes Ziel ist, dass meine Mandanten durch meine Arbeit meine Fachkenttnisse kennenlernen und dass sie mit den erreichten Ergebnissen nach meinen Dienstleistung zufrieden sind.  Das Alles mache ich mit Erhaltung der Gesetzmäßigkeit und Ehre, beachtend die Interessen der Gläubiger und der Volkswirtschaft.